Schlagwort-Archiv verein

 

KST Kugel-Strahltechnik GmbH aus Hagen vertritt im Kompetenznetzwerk für Oberflächentechnik das Thema Strahltechnik. Das Familienunternehmen ist seit 1982 deutschlandweit Outsourcing-Partner unterschiedlichster metallverarbeitender Branchen – ein Schwerpunkt ist der Bereich Automotive. Industriepartner entschlacken durch die Zusammenarbeit interne Produktionsprozesse und profitieren von großer Bearbeitungsvielfalt. Der KST-Slogan „Ein Grund zum Strahlen“ bringt die Erfolgsfaktoren des Lohnstrahlers auf den Punkt: breites Verfahrensspektrum, Erfahrung und Kompetenz, Qualität und Serviceorientierung.
Flexibel: Schüttgut- und Gestellverfahren oder Einzelteilbearbeitung
KST Kugel-Strahltechnik bietet unterschiedlichste Strahltechniken an: Reinigungsstrahlen, Sandstrahlen und Sweepen, Entgratstrahlen, Verfestigungsstrahlen, Edelstahlstrahlen, Glasperlenstrahlen etc. Die Behandlung der Werkstücke erfolgt auf über 25 innovativen Durchlaufstrahlanlagen im Schüttgut- oder Gestellverfahren. Oder in Einzelteilbearbeitung: Bei großformatigen Bauteilen ist das Sandstrahlen von bis zu 14 Meter langen und bis zu fünf Tonnen schweren Produkten umsetzbar.

Nachvollziehbar: Qualität und hohe Reinheitsgrade
Die Strahlprozesse des Dienstleisters sind automatisiert und reproduzierbar. Standard beim Reinigungsstrahlen ist der hohe Reinheitsgrad SA 2,5 bis SA 3 nach ISO 8501-1. Grundlage der Bearbeitung und der nachvollziehbaren Qualität sind internationale Normen und Vorgaben von Kunden, u. a. aus dem Sektor der OEMs.

Kundenorientiert: Logistik, Lagerung, Just-in-time-Garantie
KST Kugel-Strahltechnik entwickelt mit dem Kunden individuelle Outsourcing-Konzepte – inklusive Lagerung, Logistik und Just-in-time-Garantie. Termintreue ist neben fachlicher Erfahrung und Kompetenz ein wichtiger Pfeiler der Unternehmensphilosophie. Diesen Faktor honorierte der Verband der Deutschen Federnindustrie kürzlich erneut mit der Auszeichnung zum besten Dienstleister der Branche.